JavaScript wird zwingend benötigt.

Auf einen Blick

kuerzr.com versorgt dich per Email mit allen Neuigkeiten über ein von dir gewähltes Thema. Kostenlos und so oft wie du willst. Als schnelle, auf das deutsche Web spezialisierte Alternative zu Google Alerts bieten wir alle Funktionen um sich bequem informieren zu lassen.

Was ist kuerzr: Alerts per E-Mail

Themen finden: die richtigen Suchbegriffe

Einstellungen: Medienart, Sprache & Quellen

In einer Mail: Inhalte, Resümees, Themencluster

Auch als RSS-Feed

Verwaltung mehrerer Alerts

Was ist kuerzr: Alerts per E-Mail

kuerzr.com versorgt Nutzer per E-Mail mit Neuigkeiten aus dem Web zu individuell vorgegebenen Themen. Kostenlos!

Alerts einstellen

Dazu benötigt kuerzr.com lediglich einige Suchbegriffe. Die Preview verrät, wie groß die Trefferanzahl ist und was in Zukunft an News zu erwarten sein wird. E-Mail-Adresse eintragen, Häufigkeit (stündlich, täglich, wöchentlich) wählen und los geht's.

Alert Email

Themensuchen können auch erweitert werden oder mittels einfacher Einstellungen verfeinert werden. Kürzer sind unsere Alerts, weil sie News-Artikel mit einer intelligenten automatischen Zusammenfassung ausliefern und gleichartige Treffer gruppieren. Auch Feedreader haben etwas von kuerzr.com, da die Alerts genauso einfach als RSS- oder Atom-Feed abonniert werden können.

Sicherheit und Privatsphäre

Sicherheit und Privatsphäre nehmen wir ernst. Unser Dienst verwendet ausschließlich deutsche und französische Infrastruktur, die den EU-Datenschutz-Standards unterliegt. Es gibt keine eigenen oder fremde Cookies oder Tracking auf unseren Seiten. Wird ein Alert gelöscht, dann wird er aus unseren Datenbanken auch wirklich entfernt.

Themen finden: die richtigen Suchbegriffe

Wie im echten Leben: Am Ende zählt das Ergebnis. Die Ergebnisse sind natürlich immer nur so gut, wie die Suchanfragen. Suchanfragen für kuerzr-Alerts werden durch passende Begriffe und eine Kombination von Filtern definiert – damit am Ende nur die Informationen ankommen, die auch relevant sind.

Suchbegriffe können eines oder mehrere Einzelwörter sein, aber auch Wortgruppen lassen sich verwenden. Als Filter dienen z. B. Ausschlussbegriffe, um die Menge von Ergebnissen einzugrenzen.

Nach jeder Suchbegriffeingabe wird immer eine kurze Preview der ad-hoc gefundenen Neuigkeiten angezeigt. Dadurch gibt es bereits beim Erstellen der Abfrage einen realistischen Eindruck, wie ergiebig die aktuellen Sucheinstellungen sind.

Suchergebnis Vorschau

Suche

Das Thema wird immer durch einen oder mehrere Suchbegriffe charakterisiert.

Suche

Abhängig davon, wie genau das Thema einschränkt werden soll, kann die Suche ganz unterschiedlich aussehen:

Ein einzelnes Wort. Beispiel: Hannovermesse

sucht alle Neuigkeiten, in denen das Wort "Hannovermesse" mindestens einmal vorkommt.

Mehrere Wörter. Beispiel: Borussia Dortmund

sucht alle Neuigkeiten, in denen jedes Wort mindestens einmal vorkommt. Es genügt, wenn "Borussia" und "Dortmund" im Text vorhanden sind, also etwa auch bei "Borussia Mönchengladbach machte einen Zwischenstopp in Dortmund".

Wortgruppen in Anführungszeichen. Beispiel: "Bayreuther Festspiele"

sucht alle Neuigkeiten, in denen genau diese Wortgruppe mindestens einmal vorkommt. Besser als "Bayreuth" und "Festspiele" ist also die Phrase "Bayreuther Festspiele".

Worte und Wortgruppen minus Ausschlussworte. Beispiel: Europa -Krise -Eurokrise

sucht alle Neuigkeiten, in denen die geforderten Worte/Wortgruppen auftreten, aber filtert alle Beiträge heraus, in denen die mit dem Minus versehenen Worte (Ausschlussworte) auftreten. Das Beispiel liefert also Neuigkeiten zum Begriff "Europa", verhindert aber, dass Beiträge zur Eurokrise dabei sind.

Erweiterte Suche

Die erweiterte Suche ist durch einen Link in der Standardsuche aufrufbar. Als Begriffe können – wie bei der Standardsuche – einzelne Wörter oder Phrasen (mit oder ohne Anführungszeichen) eingegeben werden. Im Prinzip bleibt der Weg aber gleich:

Erweiterte Suche

alle diese Begriffe enthalten. Beispiel: Fussball Bundesliga

Hier werden die Pflichtbegriffe eingegeben – jedes dieser Worte und Phrasen muss im Beitrag zwangsläufig vorkommen.
Dieses Beispiel findet alle Beiträge, die sowohl "Fussball", als auch "Bundesliga" beinhalten.

mindestens einen dieser Begriffe enthalten. Beispiel: FCB "Bayern München"

Von den Worten/Phrasen in diesem Feld muss mindestens eine(s) in den zu findenden Beiträgen vorkommen.
Dieses Feld kann auch ohne die Eingabe eines Pflichtbegriffs die Grundlage einer Suche sein.
Das Beispiel liefert alle Neuigkeiten, in denen entweder "FCB" oder "Bayern München" oder beides zu finden ist.

keinen dieser Begriffe enthalten. Beispiel: "Champions League"

Hier werden Ausschlussbegriffe eingegeben. Im Unterschied zur Standardsuche muss man hier kein Minus vor diese Begriffe setzen.
Dieses Beispiel findet Beiträge, in denen die Wortgruppe "Champions League" nicht vorkommt.
Anmerkung: Dieses Feld muss mit mindestens einem anderen kombiniert werden – eine Suche kann nicht nur aus Ausschlussbegriffen bestehen.

Titel

Damit Alerts nicht im luftleeren Raum verschickt werden, können Namen vergeben werden. Er erscheint zur besseren Identifizierung später im Betreff der Alert-Mail.

Einstellungen: Medienart, Sprache & Quellen

Das Thema ist mit den Suchbegriffen eingegrenzt. Nun kommt es darauf an die erwünschten und wirklich relevanten Inhalte aus dem Stream ähnlicher Beiträge zu filtern. Zu diesem Zwecke bietet kuerzr einfache aber wirkunsgvolle Einstellungen.

Einstellungen

Die Filter-Optionen sind übersichtlich im Reiter "Einstellungen" angeordnet. Einfach vom Reiter "Suchbegriff" hinüberwechseln.

Medienarten

Einstellungen Medianart-Filter

NEWS MEDIA

Alle Online-Medien (Zeitungen, Newsportale), sowie Blogs und Webseiten von Organisationen. Typische Beiträge aus News Media sind Zeitungs- oder Blogartikel.

SOCIAL MEDIA

Öffentliche Twitter- und Facebook-Beiträge. Typische Beiträge aus Social Media sind kurze Tweets und Statusmeldungen.

Quellen

Einstellungen Quellen-Filter

Mit dem Quellenfilter lassen sich bestimmte Seiten per Domain gezielt ein- oder ausschließen. Dazu muss die Domain eingegeben und mit Klick auf "Domain hinzufügen" bestätigt werden (sie erscheint sichtbar in einer Domain-Liste). Domain ist das, was im Browser am Anfang einer Internetadresse (URL) steht, z.B.

URL: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/prokon-pleite.html
Domain: spiegel.de

Übrigens lassen sich per Quellfilter auch Twitter (Domain: twitter.com) und facebook (Domain: facebook.com) einzeln ein- oder ausschließen.

EINIGE AUSWÄHLEN…

Es wird im Alert nur über Beiträge der darunter angegebenen Domains informiert. Das ist sinnvoll wenn man nur an der Berichterstattung von bestimmten Seiten interessiert ist. Auch wenn man etwa bei den sozialen Medien nur Twitter aber nicht facebook sehen möchte, kann man dies mit dem Einschluß vom "twitter.com" tun.

EINIGE AUSSCHLIESSEN…

Es werden im Alert die Beiträge der darunter angegebenen Domains rausgefiltert. Diese Einstellung macht Sinn, wenn die Ergebnisse durch einzelne (meist häufig publizierende) Seiten verunreinigt werden.

Sprache

Einstellungen Sprach-Filter

Beiträge werden mit einer Sicherheit von über 98% automatisch korrekt in der Sprache analysiert. (Ausnahmen können mehrsprachige Inhalte oder sehr kurze Social-Media-Beiträge sein.)

NUR DEUTSCH

Nur als in Deutscher Sprache analysierte Beiträge.

NUR ENGLISCH

Nur als in Englischer Sprache analysierte Beiträge.

Anzahl/Reichweite

Einstellungen Relevanz-Filter

NUR WICHTIGE

Diese Option sorgt dafür, dass nur relativ reichweitenstarke – mithin potentiell einflussreiche – Beiträge geliefert werden. Bei Social Media bedeutet das eine Mindestanzahl von Lesern (Followern), bei News Media ist damit eine Mindestanzahl der durchschnittlich pro Monat ausgewiesenen Besucher (Visitors) verbunden.

In einer Mail: Inhalte, Resümees, Themencluster

Wir finden: Die wichtigen Information sollten schnell erfassbar sein. Und Mails eigentlich viel kürzer. Darum fasst kuerzr Texte zusammen. Außerdem werden Fundstellen nach Ähnlichkeit gruppiert. Das verhindert viele Einzel-Mails mit den immer gleichen Inhalten – genauso wie zu lange Mails mit unendlich vielen Einzelnennungen.

Feed Button und Links

Zeitungs- und Blogartikel sind oft zu lang, um sie komplett durchzulesen – gerade, wenn eine ganze Menge davon im Neuigkeiten-Alert geliefert wird. Darum haben wir einen Algorithmus zur automatischen Zusammenfassung entwickelt, der die wichtigsten Informationen in wenigen Sätzen zugänglich macht.

Feed Button und Links

Für übersichtlichere Mail-Alerts werden ähnliche Ergebnisse (z. B. fast wortgleiche Pressemeldungen oder Retweets ein und desselben Tweets) in Blöcken zusammengefasst. Damit sieht man zum einen, welche Meldungen eine hohe Resonanz haben, und zum anderen gibt es wesentlich weniger Wiederholungen in den Mails.

Auch als RSS-Feed

Alle eingerichteten kuerzr Alerts können auch als Feed abgefragt werden. Dazu enthält jeder E-Mail-Alert einen Link zu dem entsprechenden RSS- oder Atom-Feed.

Feed Button und Links

Der RSS-Button verlinkt direkt auf die URL für den RSS-Feed des Themas, während der Link “Als Feed abonnieren” auf eine Infoseite führt. Dort wird die Verwendung von Feeds erklärt und sowohl die URL des RSS-, als auch des Atom-Feeds angegeben.

Feed Alerts Info

Die Feed-URL kann in einem beliebigen RSS-Reader abonniert und zusammen mit den anderen Feeds gelesen werden. Einige Beispiele für RSS-Reader finden sich auf www.rss-readers.org

Warum RSS-/Feed-Alerts?

RSS-Alerts sind schnell und einfach eingerichtet und bieten alle Inhalte in einem praktischen Feed. So bleibt das Zusammentragen zahlloser Quellen, erspart. Stattdessen lässt sich einfach eine kuerzr-Suche als RSS-Feed abonnieren. Ungewollte Inhalte werden mit Ausschlussbegriffen gefiltert und kuerzr kümmert sich darum, die relevanten Inhalte für zusammenzutragen – und praktisch vollständig und beinahe in Echtzeit.

Alert RSS Feed

Verwaltung mehrerer Alerts

Die meisten Nutzer legen gleich mehrere Alerts für verschiedene Themen an. Diese kann man dann praktisch in einer Übersicht verwalten und ändern. Und zwar ganz ohne Passwort und sensible Daten, aber trotzdem sicher vor den Blicken anderer.

Alert Verwaltung Link in Mailfooter

Die Verwaltung aller persönlichen kuerzr Alerts kann über den dunkelgrauen Button “Alerts verwalten” am Ende jeder kuerzr Email erreicht werden. Dieser Link sollte nicht mit anderen Leuten geteilt werden, weil er eine individuelle Signatur enthält, die nur für die persönliche Verwaltung des Nutzers gilt.

Alert Verwaltung Login

Um zur Verwaltung zu gelangen, ist als zusätzliche Sicherheitsabfrage eine erneute Bestätigung der E-Mail-Adresse notwendig. Niemals jedoch verlangt kuerzr die Angabe oder Speicherung eines Passwortes.

Alert Verwaltung

Nach der Anmeldung mittels E-Mail-Adresse öffnet sich Verwaltungsübersicht. Der orangene Balken am oberen Rand kennzeichnet, dass man sich im Administrationsmodus befindet. Die Verwaltungsübersicht listet alle bestehenden Alerts für die fragliche E-Mail-Adresse auf und erlaubt das ändern oder löschen.

→ Zurück zur Startseite